Die AIXTRON Aktie

Kurs- und Volumendiagramm für AIXTRON SE Stammaktien von 01.01.2015 bis 31.12.2015

Kurs- und Volumendiagramm für AIXTRON SE Stammaktien von 01.01.2015 bis 31.12.2015
Aktie
  • AIXTRON
Wettbewerber
  • TecDAX
  • NASDAQ Composite

Kursentwicklung der AIXTRON Aktie

Der Aktienkurs von AIXTRON geriet im Jahr 2015 unter Druck, obwohl sich die Nachfrage nach Anwendungen in den Bereichen Spezial-LEDs, Laser, Leistungselektronik, Silizium und anderen Segmenten im Jahresverlauf positiv entwickelte.

Im Fokus der Kapitalmärkte stand jedoch die Erwartung einer deutlichen kurzfristigen Erholung bei LED-Anlagen sowie eine erfolgreiche Produktionsqualifikation unserer AIX R6 Showerhead-Anlage bei wichtigen Kunden. Über die Herausforderungen und die Verzögerungen im Rahmen der Qualifizierungsprozesse wurde in 2015 regelmäßig informiert. Auch auf die Prognoseunsicherheit des LED Marktes hatte AIXTRON seit Februar 2015 hingewiesen.

Der Aktienkurs erreichte am 5. Januar 2015 mit EUR 9,38 (USD 11,08) sein Jahreshoch. Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem laufenden Qualifikationsprozess der AIX R6 Showerhead-Anlage bei dem chinesischen Großkunden San’an Optoelectronics bewirkten zu Beginn des Jahres eine Abwärtskorrektur des Aktienkurses. Im Zuge der Veröffentlichung der Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014 im Februar bzw. für das erste Quartal 2015 im April erläuterte die Geschäftsführung den laufenden Qualifikationsprozess und präsentierte bzw. bestätigte die interne Prognose zu Umsatz und EBITDA im Gesamtjahr 2015.

Im ersten Quartal 2015 bewirkte die Erwartung einer anhaltend hohen Auslastung bei zahlreichen LED-Herstellern bis zur Jahresmitte im Mai eine Erholung der AIXTRON Aktie. Der schleppende Auftragseingang erfüllte jedoch nicht die positiven Erwartungen der Marktteilnehmer, woraufhin der Aktienkurs erneut nachgab. Die Bestätigung der internen Prognose für das Gesamtjahr 2015 bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal 2015 im Juli verlieh der AIXTRON Aktie bis in den September hinein Unterstützung. Teilweise bedingt durch die erneute Preiserosion bei LED-Chips und die entsprechenden Bedenken der Anleger im Hinblick auf die Rentabilität der LED-Hersteller, ließ die positive Stimmung jedoch Ende September wieder nach.

Im Oktober korrigierte AIXTRON die interne Umsatzprognose für das Gesamtjahr nach unten, insbesondere wegen des Wegfalls der Lieferungen an den Großkunden San’an in 2015, bekräftigte jedoch das Ziel eines positiven EBITDA in der zweiten Jahreshälfte 2015. Das positive EBITDA im dritten Quartal 2015, die Ankündigung umfangreicher Investitionsvorhaben von Osram und die positive Berichterstattung durch mehrere Analysten bewirkten dann bis November eine Rallye. Dieser positive Trend kehrte sich jedoch um, nachdem das Unternehmen am 9. Dezember in einer Ad-hoc-Meldung eine deutliche Reduzierung des Auftragsvolumens für AIX R6 MOCVD-Anlagen durch San'an mitgeteilt hatte. Der Aktienkurs erreichte am 18. Dezember mit EUR 3,86 (USD 4,17) den tiefsten Wert des Jahres.

In Deutschland schloss die AIXTRON Aktie das Jahr mit einem Kurs von EUR 4,13 (-55,9% im Jahresvergleich) ab und beendete den Handel in den USA mit einem Kurs von USD 4,36 (-61,1% im Jahresvergleich). Die Jahresschlusskurse 2014 lagen bei EUR 9,37 bzw. USD 11,21. Die Marktkapitalisierung belief sich zum Ende des Jahres 2015 auf rund EUR 467 Millionen. Im Vergleich dazu stieg der TecDAX® im Jahresverlauf um 33,5% von 1.371,4 auf 1.830,7 Punkte. Der NASDAQ Composite® Index stieg bis Jahresende 2015 um 5,7% von 4.736,1 auf 5.007,4 Punkte.

Investor Relations

Die AIXTRON Aktien sind im Marktsegment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und – in Form von American Depositary Shares – am NASDAQ® Global Select MarketSM notiert. AIXTRON erfüllt die strengen amerikanischen Transparenzrichtlinien gemäß den US-Listing-Anforderungen. Die Aktien des Unternehmens sind in vielen wichtigen Indizes wie dem TecDAX® oder dem NASDAQ Composite® Index vertreten. Darüber hinaus ist das Unternehmen in Nachhaltigkeitsindizes vertreten, wie beispielsweise dem Dow Jones Sustainability Index und dem Natur Aktien Index.

Sowohl zur Kostensenkung als auch aus Gründen des Umweltschutzes hat AIXTRON beschlossen, den AIXTRON Geschäftsbericht nicht mehr als Druckversion zu erstellen und zu versenden. Stattdessen bietet AIXTRON einen Online-Bericht an, der direkt auf der Website des Unternehmens zur Verfügung gestellt wird. Der Bericht enthält zusätzliche Informationen und Funktionen für die Aktionäre, die bislang nicht zur Verfügung standen.

AIXTRON veröffentlicht regelmäßig Presseberichte und Finanzkennzahlen, welche die Aktionäre und Kapitalmärkte über die aktuelle Situation, die Rahmenbedingungen und die voraussichtliche Geschäftsentwicklung des Unternehmens informieren. Außerdem nimmt AIXTRON regelmäßig an zahlreichen größeren Investorenkonferenzen und Roadshows in den wichtigsten Finanzzentren der Welt teil. Im Rahmen dieser Veranstaltungen organisiert das Unternehmen Diskussionsrunden mit institutionellen und privaten Anlegern, Journalisten und Finanzanalysten zu aktuellen Finanzergebnissen, Strategien, Produkten sowie Branchen- und Markttrends. Ende 2015 berichteten insgesamt 32 Analysten (2014 waren es 37), von denen 27 in Europa und 5 in den Vereinigten Staaten ansässig sind, im Rahmen ihrer offiziellen Börsenberichterstattung regelmäßig über das Unternehmen.

AIXTRON informierte die Finanzmärkte weltweit im Geschäftsjahr 2015 an über 60 Tagen durch Firmenbesuche und Einzelgespräche sowie im Rahmen von Investorenkonferenzen und Roadshows. Zudem führte das Unternehmen knapp 200 persönliche Gespräche und Telefonkonferenzen mit führenden Finanzmarktteilnehmern. Die Investor-Relations-Abteilung befand sich darüber hinaus laufend im aktiven Dialog mit zahlreichen privaten und institutionellen Aktionären und Interessenten.

AIXTRON legt großen Wert darauf, seinen Aktionären und den Kapitalmärkten präzise, zeitnahe und relevante Informationen sowohl über die eigene Geschäftslage als auch über allgemeine Marktentwicklungen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus bekennt sich AIXTRON zur Einhaltung der Grundsätze einer guten Unternehmensführung (Corporate Governance).

An der AIXTRON Hauptversammlung am 20. Mai 2015 in Aachen nahmen mehr als 300 Aktionäre teil. Die Unternehmensleitung gab in Form eines umfassenden Berichts Auskunft über die aktuelle Lage und die Perspektiven des Unternehmens.

Aktionärsstruktur

Zum 31. Dezember 2015 befanden sich ca. 36% der AIXTRON Aktien im Besitz von Privatpersonen, die mehrheitlich in Deutschland ansässig sind. Rund 64% der ausstehenden Aktien befinden sich in der Hand institutioneller Anleger. Diese institutionellen Anleger sind mehrheitlich (zu rund 36%) in Großbritannien ansässig, gefolgt von Deutschland (30%). Die übrigen Anleger verteilen sich auf die USA (11%) sowie weitere europäische Länder und den Rest der Welt. Laut der jüngsten Stimmrechtsmitteilung war der größte nicht-institutionelle Anleger von AIXTRON im Jahr 2015 weiterhin die Camma B.V. (Renesse, Niederlande), die 6,8% der AIXTRON Aktien besitzt. Etwa 93% der Aktien befanden sich laut Definition der Deutschen Börse in Streubesitz. Zum 31. Dezember 2015 belegten AIXTRON Aktien im Deutsche Börse TecDAX® Technology Index Ranking bei der Marktkapitalisierung Platz 21 von 30 (Dezember 2014: Platz 11) und beim Börsenumsatz im Jahre 2015 Platz 9 von 30 (2014: Platz 11).

Die folgenden Investoren hielten zum Jahresende Anteile an der AIXTRON SE, die über der Meldeschwelle von 3% lagen (Anteile laut öffentlichen Angaben oder Stimmrechtsmitteilung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG):

// Argonaut Capital Partners LLP, Edinburgh, Großbritannien, 7,7%

// Baillie Gifford & Co, Edinburgh, Großbritannien, 5,2%

// Generation Investment Management, London, Großbritannien, 5,2%

// Allianz Global Investors GmbH, Frankfurt am Main, Deutschland, 4,8%

// Caisse des Dépôts et Consignations, Paris, 3,1%

// Vanguard International Growth Fund, Wayne, USA, 3,0%